Bass Drums

Ein klares Erkennungszeichen des Fanfarencorps Weiß-Rot ist der Bass. Schon vom Weiten hört man die lauten Trommeln, wenn die Weiß-Roten durch die Straßen marschieren. 

Für den Bass haben wir zum einen die klassische Landsknechttrommel. Landsknechttrommeln (im englischen field-drum) haben sich im Laufe der Zeit bei traditionellen Fanfarenzügen durchgesetzt. Ihr Durchmesser beträgt 14 Zoll und ist wesentlich  tiefer als ihr Durchmesser,  was den Basiseigenschaften von Trommeln eigentlich widerspricht. Im Gegensatz zur Bass-Drum ist der Klang aufgrund der Höhe des Korpuses und dem geringen Durchmesser wesentlich höher. Beim Fanfarencorps Weiß-Rot werden derzeit Landsknechttrommeln vom Modell "Hybrid" der Firma Lefima verwendet. 

Die Bass-Drum (oder auch Große-Trommel genannt) sorgt für den wirklich "fetten" Sound. Die Bass-Drums der Marke Lefima haben einen Durchmesser von 24 Zoll und sind nicht sonderlich tief. Dies ermöglicht besondere Choreographie-Effekte z.B. Überschläge einzubauen. Für den Spieler einer Bass-Drum gilt es jedoch nicht nur für ordentlich Bass zu sorgen, sondern auch das Tempo eines Liedes zu halten, denn an dem Bass orientiert sich der Rest der Perkussionisten. 

Übrigens: Bass-Drums werden fälschlicherweise auch häufig als "Pauken" bezeichnet. Pauken findet man jedoch meißtens nur im Orchester und haben insbesondere nur ein Fell (kein Resonanzfell).

FFC auf Facebook

SFbBox by cox plate
Copyright (c) Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum e.V.